Blade LiPos bis 300x - Elektromodellflug Infos

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Blade LiPos bis 300x

Akku Test > LiPo

Blade E-flite  mCPX (-BL), 130X und 300X LiPos
hier zusammengefasst


mCPX  (1s-200mAh bis 1s-420mAh Test ist hier in zu finden)


mCPX-BL (2s-240mAh/25C und 2s-430mAh/30C):
Der mCPX-BL" löst ja nach&nach den Standard (ohne BL) ab. Die LiPos sind beim "BL" von 1s auf 2s gewachsen um der höheren Power gerecht zu werden. Die lässt sich über eine höhere Spannung (das Doppelte, eben "2s") leicht herausholen.
Parameter: Die Messungen wurden an die Flugzeiten angepasst. Die liegen im Mittel (natürlich vom "Bolzen" abhängig) um die viereinhalb Minuten! Das würde bei einem 240mAh LiPo eine C-Rate von 13C bedeuten. Entsprechend wurde der konstante Entladestrom auf 3 Ampere (konstant) festgelegt! Näheres siehe Legende im Messdiagramm!

Messwerte: Ganz klar, die Erfolgspolitik hervorragender Lipos wird hier fortgesetzt. Die Nutzkapazität der 2s-240mAh/25C ist topp mit über 230mAh, der DC-Ri deutet höhers an mit "nur" 66mOhm. Wirklich klasse ist die Spannunglage bei meinem "Vergleichs" Messpunkt um die 150s. Hier lieferte sie eine Spannunglage von 3,6V/Z bei 3A Dauerlast. Die Lastverlauf ist schön flach, so dass man bis zum Schluss Freude am Akku hat. Für 3D-Piloten ein muss da leicht & effizient!
Die größere 2s-430mAh/30C setzt natürlich einen obendrauf. Klar, sie hat 430mAh und ist mit 30C spezifiziert. Entsprechend wurde die Last angepasst und mit 4A (konstant) gemessen.
Die Nutzkapazität der 2s-430mAh/35C ist sehr hoch mit über 415mAh. Der DC-Ri ist deutlich kleiner mit nur noch 45mOhm. Entsprechend hoch die Spannunglage bei meinem "Vergleichs" Messpunkt um die 150s mit satten 3,66V/Z (bitte bedenken, jetzt bei 4A Last), dabei ist der Spannungsverlauf schön flach, so dass man bis zum Schluss Freude am Akku hat.
Natürlich darf man nicht das 10g Mehrgewicht unterschlagen - aber - die höhere Spannungslage lässt es fast vergessen. Meine Empfehlung: Diese Zelle ist ideal für Einsteiger/Anfänger und Fortgeschrittene wegen der zusätzlichen 10g die beim 3D-Fliegen spürbar werden (so sagte man mir - ich selbst besitze keinen "mCPX-"BL"). Ihr größter Vorteil ist die Flugzeit die sich mal so eben fast verdoppelt!


130X  
(E-flite 2s-300mA/35C - mylipo 2s-400mAh/40C, neu: 2s-480mAh/40C, 2s-360mAh/35C)

Allgemein:
Eflite -
Das Original ist sehr gut verarbeitet. Er ist bis zu 3C Schnellladefähig (sofern das Ladegerät es zulässt). Rückseitig ist er mit einem kleinen Klett-Pad versehen.
mylipo - Auch dieser LiPo ist in gewohnter Weise sehr gut verarbeitet und steht dem Eflite in nix nach. Nur das kleine Klett-Pad zur Fixierung fehlt! Sie ist bis zu 3C Shnellladefähig.

Ist das Anschlusskabel noch als lastgerecht zu bezeichnen darf man gerne bei der Stecker-/Buchsenkombi "Tunig" walten lassen (grenzwertige Auslegung)! Beim mylipo könnte das Anschlusskabel (ca. 15 mm) sogar kürzer ausfallen und somit wieder Gewicht einsparen!

Parameter: Die Messungen wurden an die Flugzeiten angepasst. Die liegen im Mittel (natürlich vom "Bolzen" abhängig) um die viereinhalb Minuten! Das würde bei einem 300mAh LiPo eine C-Rate von knapp 14C bedeuten. Entsprechend wurde der konstante Entladestrom auf 4 Ampere festgelegt! Näheres siehe Legende im Messdiagramm!

Messwerte: Der
E-flite 300mAh/35C überrascht in Sachen Nutzkapazität! Warum E-flite sich dann derart in Understatement übt, überrascht! Die aufgedruckten 300mAh entpuppen sich immer als mindestens 340mAh (tendenziell sogar 350mAh) und das (wohlgemerkt) unter Hochstrombedingungen! Der Spannungsverlauf zeigt sich eher enttäuschend gegenüber einer propagierten 35C Zelle.
Die Zelle ist aber okay und für normale Flüge sehr gut brauchbar. Mit ihr erreicht man Flugzeiten bis zu sechs Minuten beim "zarten" Pitchfinger. Wer das "Plus" an Power wünscht sollte sich umorientieren...

Der
mylipo 400mAh/40C überzeugt auf ganzer Linie. Die Nutzkapazität ist klasse mit gemessenen 415mAh (im Mittel). Die Spannungslage ist unter Last (bei Stromspitzen) bis zu 0,3V höher gegenüber des E-flite! Hier im Diagramm sind es 0,2V bei konstanten 4A Last. Man spürt sofort die Lebendigkeit und das Plus an Laufzeit, gerade bei den Power(strom)spitzen! Wer als Beispiel die Grenze bei 7 Volt ansetzt (s. Diagramm), hat einen Laufzeitgewinn von 60sek.! Das Mehrgewicht von 3g ist mir nicht nachteilig aufgefallen.

Die neue
mylipo 480mAh/40C überzeugt auf ganzer Linie. Die Nutzkapazität ist eine Punktlandung mit satten 470mAh (im Mittel). Die Spannungslage ist unter Last (bei Stromspitzen) bis zu 0,3V höher gegenüber des E-flite, gleich hoch wie bei der 3s-400mAh/40C! Gemessen habe ich laut Diagrammdaten 3,72V/Z bei konstanten 4A Last am Referenzmesspunkt bei 150s. Man spürt nach wie vor die Lebendigkeit und sofort das Plus an Laufzeit, gerade bei den Power(strom)spitzen! Wer als Beispiel die Grenze bei 7 Volt ansetzt (s. Diagramm), hat einen Laufzeitgewinn von 50sek. gegenüber der 2s-400mAh/40C! Das Mehrgewicht von 3g gegenüber der 2s-400mAh/40C ist mir nicht nachteilig aufgefallen da ich gerne ganz leicht "kopflastig" fliege. Jetzt kann man endlich fast 6 Minuten Flugspaß pur genießen! Sie passt ohne Tricks unter die Serienhaube.
Das Beste aber - der Preis dieser LiPos. Für mich gibt es keinen Grund das Original für (um die) 15-€ zu kaufen wenn es Power & Laufzeit "pur" für 3,-€ weniger gibt!

Der neue
mylipo 360mAh/35C zeigt auch im Lasttest, dass auch er die Messlatte hoch hängt in seiner Klasse. Der Lastverlauf ist zwar nicht mehr ganz so souverän wie beim 2s-400mAh/40C aber dafür ist er vom Volumen und Form ideal an den Blade 130x optimiert! Form und Gewicht (siehe Daten Diagramm) stimmen und er passt völlig kompromissfrei unter die Haube! Normale Rundflüge bis zu 5Minuten sind ebenso möglich wie das harte 3D Bolzen.
Ein LiPoersatz zum Original wie es kaum besser sein könnte gerade weil dieser
2s-360mAh/35C den Hauch kleiner und leichter baut und das bei einem Preis wo man zwei gegenüber ein Original erhält (beim Staffelpreis)!


300X  (E-flite 3s-1350mA/30C - mylipo 3s-1400mAh/35C):


Allgemein:
Eflite -
Das Original ist sehr gut verarbeitet. Er ist bis zu 3C Schnellladefähig. Die Balanceranschlüsse düften geschmeidiger sein!
mylipo - Auch dieser LiPo ist in gewohnter Weise sehr gut verarbeitet und steht dem Eflite in nix nach. Er hat hochflexible Balanceranschlüsse und ist bis zu 3C Schnellladefähig.

Messwerte:Der
E-flite 1350mAh/30C überrascht in Sachen C-Rating (gemessen 30C+)! Der E-flite ist ein super LiPo der seinen Daten zu 100% gerecht wird und sogar übertrifft. Nur die Nutzkapazität fällt mit 1240mAh (Reduzierung um ca. 8%) magerer aus. Der Spannungsverlauf zeigt sich proper für eine 30C Zelle. Der DC-Innenwiderstand fasst das zusammen und bestätigt die 30C. Die Temperatur ist nicht auffällig. Ware Musterwerte sind die geringen Driftneigungen mit gerade mal 0,03V am Endladeschluss von 3,2V/Z!
Die Zelle ist 100% okay und sollte allen Anspüchen beim 300X gerecht werden.

Der
mylipo 1400mAh/35C überzeugt auf ganzer Linie und setzt noch einen obendrauf bei "nur" 4g an Mehrgewicht! Auch ihr propagiertes C-Rating wird übertroffen (gemessen 35C+). Die Nutzkapazität ist super mit gemessenen 1380mAh. Die Spannungslage überflügelt den E-flite um den typischen Betrag zwischen 30C und 35C. Der DC-Innenwiderstand ist um 10% geringer als beim E-flite. Die Temperatur ist typisch für eine 35C Zelle. Nur die Driftneigung ist bei ihr höher aber voll im grünen Bereich. Der Blade-300X LiPo von mylipo ist ein exellenter "Zubehör-Akku" und setzt in allem das "i-Tüpfelchen" drauf!

Fast Gleichstand herrscht beim Preis der beiden LiPos. Hier sollten also die Fakten entscheiden und dann ist als Zweit (und mehr) Akkus der mylipo dem Original vorzuziehen!

(Zur praktischen Handhabung und Fliegen kann ich mich nicht äußern weil ich keinen Blade 300X besitze. Werde die "mylipos" aber im Verein verteilen wo die 300X im Einsatz sind und berichten.)


Links: mylipo / Horizon-Hobby



Stand:
Oktober 2012 / Mai 2013

Demnächst ...
mCPX-BL, 130X und 300X Messdiagramme
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü