Revolectrix 70C - Elektromodellflug Infos

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Revolectrix 70C

Akku Test > HV - LiPos > ab 50C

Revolectrix Silver Label HV

Lipo Akku bis 4,27V/Z im Hochlasttest
(#1 = 6s - 2450mAh/70C, #2 = 6s-4800mAh/70C)
 


Die "Ansage" von Revolectrix löst fast ein Entzücken aus ... Hier handelt es sich um eine 70C Dauerlast Zelle, die für eine Ladespannung von 4,27V/Z spezifiziert wurde und zudem noch zu der leichten Generation gehört.

Zum Spezifizieren bzw. Testen habe ich ein Serienpack eines Users aus RC-N (s: #125, #130, #133, #142, #153, #154, #274, #282 +ff) erhalten. Man kann also davon ausgehen, dass es sich um eine Serienzelle handelt. 



Test der 6s-2450mAh/65C (#1)


Allgemein: Dieser LiPo ist nicht so gut verarbeitet wie gewohnt. Man gewinnt den Eindruck, der Schrumpfschlauch könnte gerne nachgeschrumpf werden. Auch hätte die Stirnseite das bitter nötig - siehe zweites Bild rechts.

Die Stirn- und Ober-/Unterseiten schützt ein umlaufendes Kunststoffband! Die Hochstromleitungen sind normal lang, ohne Knickschutz, hochflexibel und nicht Last gerecht ausgeführt. Ein 12AWG Kabel (ca. 3,5qmm) ist für einen 70C Akku (70C X 2,45A = 171,5A) völlig unterdimensioniert! Für die XH-Balancerbuchsen wird ein normal langes, hochflexibles, Silikonkabel verwendet. Leider sind die einzelnen Kabel (sieben Kabel) nicht gleich abgelängt, so dass sich unterschiedliche Zugkräfte schnell schädigend auswirken können.

Das Label enthält keine wichtigen Daten wie: Ladeschlussspannung oder maximale Laderate. Als maximale Laderate gibt Revolectrix 3C an.


Daten: Anfänglich hatte die Zelle "1" leichte Unterspannung, die nach der Konditionierung völlig verschwand. Nach der Konditionierung zeigten sich dieses Pack als 100% okay. Geladen wurde immer bis 4,27V/Z mit der Abschaltung von CV/10. Nur bei den beiden Hochlastdiagrammen betrug die Laderate 2C (= 5A). Zum Vergleich, damit jeder sieht ... wo stehe ich real mit diesem  "HV" Type ... habe ich auf (User-) Wünsche meinen Referenz-LiPo mit eingeblendet. Es handelt sich um eine SLS APL-Magnum V2 3s-2200mAh/45C. Bewusst die "schwächste" aus dem Testmarathon der APL-V2-45C Serie - siehe: SLS-APL 45C 


Nichts zu meckern hat man bei der Nutzkapazität. Beim Standard-Diagramm erfolgt eine Punktlandung. Herausragend ist die Nutzkapazität bei 100% DoD (Depth of Discharge) und deren Reserven. Es steckt das drin was draufsteht. Die 80% DoD Regel, zum Ausnutzen der Kapazität, kann hier ohne wenn & aber angewandt werden. Ein "Selektierungsmerkmal" ist die Zellendrift nach 100% DoD. Auch hier noch keine Schwächen mit 0,26V/Z (bis 0,3V/Z wäre tolerierbar) bei 3,2V/Z Lastabschaltung. 

Hervorstechend ist natürlich der erhöhte Spannungsverlauf. Dieser relativiert sich ab 50% DoD. Das eigentlich Wichtige aber, die Spannungseinbrüche beim Lastimpuls, sind höher als bei meinem Referenz-LiPo der "nur" bis 4,2V/Z geladen wurde. Ganz klar also, es handelt sich noch nicht einmal um eine 45C Zelle. Schlüssig wird diese Erkenntnis mit der höheren Endtemperatur von 53°C. Der DC-Ri, mit 5,11 mOhm, lässt dann keine andere Hochrechnung zu als: Hier handelt es sich "nur" um eine 40C+ Zelle!


  • 6s-2450mAh/70C -> Test-Rating: 40C+


Erweiterte Lastdiagramme


Impulslast 70Ci/Dauerlast 45Cd: Revolectrix nennt eine 
Dauerlast von 70C (rechnerisch sind das: 171,5A) und eine Impulslast von 140C, das wären dann 343 A (!) ohne Angaben zur Impulslast. Es war eine einzige Enttäuschung. Weder das 70Ci Impulslastdiagramm noch das 45Cd Dauerlastdiagramm konnte bis zum Entladeschluss durchgeführt werden. In beiden Fällen musste ein vorzeitiger Abruch die Zelle schützen - siehe Diagramme rechts und dessen Untertiteln. 



Resümee
Es gibt auch Enttäuschungen auf der ganzen Linie. Die Revolectrix hat es geschafft zur solchen zu mutieren. Wenn ein neuer LiPo derart hoch spezifiziert wird, erwartet man wenigsten annähernde Erfüllung der Daten. Diese Silver Label HV ist jedoch weit davon entfernt und schaffte weder 70Ci Impulse noch die 45Cd Dauerlast (sie ist mit 70Cd Dauerlast angegeben). Demnach kann ich diese Silver Label HV nicht empfehlen, wer mit einer "erhöhten" Erwartungshaltung die Zelle nutzen möchte. Wer dennoch probieren möchte, die Silver Label HV oberhalb von 35C zu belasten, dem empfehle ich eine Vorwärmung auf mindestens 35°C.


Ergänzungstest mit der 3s-3450mAh/65C (#2)


Nach dem eher ernüchterndem Abschneiden der 6s-2450mAh/70C war ich natürlich neugierig ob es sich bei der kleineren um einen Ausreißer handelte, da ihre Werte keinen "aaaaaah" Effekt auslöste. Auch dieses Pack wurde mir von privater Seite zum Testen zugesandt. An diese Stelle an >Henrik< ein herzliches Dankeschön!

Allgemein: Die Revolektrix 6s-4800mAh/70C zeigte keinerlei Auffälligkeiten. Die Verarbeitung war okay aber nicht makellos. Die Silikon-Balancerleitungen sind gegenüberliegend zu den Hochstromleitungen (ohne Knickschutz) heraus geführt und nach meinem Empfinden leicht zu kurz (ca. ~4,5cm). Die Einzeldrähte waren nicht einheitlich lang zur XH-Buchse, so dass sich in der Praxis an ein/zwei Leitungen unschöne Zugkräfte ausleben. Für eine 4800mAh und 70C Zelle (70 * 4,8A = 336A) halte ich die 10AWG unter dimensioniert. Hier wären <8AWG lastgerechter.

Zum ersten Vergleich mein "Standard-25Ci-Lastdiagramm" die alle LiPo durchlaufen müssen. Danach folgt (gerne auf Wunsch) spezielleres um besondere Eigenschaften besser offen legen zu können. Auch sollte die Revolektrix zeigen was in ihr steckt, wenn man sie nur mal "Standard" bis 4,2V/Z voll lädt.

Daten: Bitte bedenken, der grüne Spannungsverlauf ist natürlich höher bei der 4,27V/Z gegenüber von 4,20V/Z Ladung. Wer jetzt das Messergebnis mit der 6s-2450mAh/70C vergleicht, wird kaum Unterschiede feststellen. Im Gegenteil, hier zeigt sich absolut der gleiche Zellentyp mit gleichen Messwerten bezogen auf die 4800mAh! Die Ergebnisse kann mal demnach als stimmig bei beiden Akkus ansehen. Nicht nur am fast gleichen Spannungsverlauf erkennbar, auch die Einbruchtiefen beim 25Ci Impuls sind gleich tief (z.B. bei 110s: jeweils immer 3,6V/Z). Tendenziell stimmig dann auch der DC-Ri Kennwert mit 2,72mOhm zu 5,11mOhm. Das der 4800mAh Akku sich etwas höher erwärmt ist typisch zwischen "gleichen" Zellen wenn eine kleinere (hier: 2450mAh) mit größerer Kapazität betrachtet wird. Hatte die 2450mAh Zelle noch volle Nutzkapazität muss man hier mit leichtem Verzicht (ca. 3% rechen) - aber - das ist noch voll im Rahmen, da ich bis zu max. -5% toleriere.
Auch bei dieser gilt, bis zu 50% DoD kann sie gegenüber einer guten Standard-45C (4,2V) Zelle Punkten, ab 50%DoD herrscht aber Gleichstand. Die 6s-4800mAh/70C Revolectrix kann mit einer mittleren Spannungslage von 3,72V/Z schon überzeugen - obwohl - die mittlere Spannung zu einer 70C weit entfernt liegt. ... das lässt schon der DC-Kennwert und die Endtemperatur vermuten. All das wurde in die Hochrechnung einbezogen, täte ich auch diese Revoctrix "nur" als gute 40C+ einstufen. Schade,  von 70C sehr weit entfernt!


  • 6s-4800mAh/70C -> Test-Rating: 40C+


Hochlast-50Ci-Impulsdiagramm: Leicht vorbelastet habe ich dann diesen Akku „angemessen“ (nach Daten der Hochrechnung) belastet um zu einem aussagefähigen Ergebnis zu kommen. Klar wurde ein Versuch mit 55Ci gestartet der leider sofort mit einem viel zu tiefen Spannungseinbruch abgerochen wurde (damit erübrigen sich auch die 70C!). Aber 50Ci ließ aufhorchen. Dennoch, das ist wirklich die absolute Obergrenze der 70C-HV Revolectrix wenn es um 5s Lastimpulse geht. Sämtliche Spannungseinbrüche waren hier schon grenzwertig tief, so dass eher 45Ci realistisch wären.
Ich wollte es wissen und habe diesen Akku auf 38°C vorgewärmt um aufzuzeigen, so „frisiert“ punktet sie natürlich und schwingt sich zur guten 50Ci Zelle auf (mit Reserven nach oben). Aber – hier bitte nicht die Temperatur aus den Augen verlieren, da bei 80% DoD und maximaler Temperatur von 58°C, eben nicht mehr drin sind. Wer weniger fordert, z.B nur bis zu 50% DoD, darf es gerne vorgewärmt (>38°C) auch bis 60Ci versuchen.


Resümee

Unterm Strich ist auch diese 6s-4800mAh/70C enttäuschend, da ich die gesamte Bewertung eben mit Blick auf die versprochenen 70C betrachte. Wer hier toleranter herantritt und meist sowieso die Packs vorwärmt, kann seine Freude mit diesen HV-Packs voll ausleben.       




Stand: November 2014 / Februar 2015

LiPo-Bilder und fünf Diagramme
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü