AGA Power 40-50C - Elektromodellflug Infos

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

AGA Power 40-50C

Akku Test > LiPo > über 30C Rating

AGA-Power 40C und 50C von DynamicRC im Hochlasttest


Die AGA-Power sollen Hochlast- und Höchstlastanwenungen gerecht werden. Die 40C- und die 50C-Rating Aufdrucke deuten es an.

Da die erste Testserie (Spätsommer 2013) nicht den Erfolg brachten reagierten die Shopbetreiber sofort und schufen mit ihrem Hersteller eine neue Zellenserie. Ich habe gleich nach dem anlaufenden Serienstart je zwei 3s-2600mAh/40C und 3s-2600mAh/50C zum Nachtest erhalten. Man versicherte mir, dass es sich um 100% Serienzellen handelte.

Test:
Die LiPos sind gut verarbeitet. Die Stirn- und Ober-/Unterseiten schützt ein umlaufendes Kunststoffband! Die Hochstromleitungen sind ausreichgend lang und nicht mit einem Knickschutz versehen, hochflexibel und Last gerecht ausgeführt. Für die EH-Balancerbuchsen wird ein hochflexibles Silikonkabel verwendet. Die AGA-Power gehören zu den Leichteren in ihrer Klasse. DynamicRC empfiehlt Laderaten von 1C bis 2C, maximal 5C. Das Label enthält alle wichtigen Informationen bereit!

Daten: Nach der Konditionierung zeigten die vier Samples zwar in sich stimmige Daten aber die beiden 40C leider nicht in der Kapazitätsangabe... es fehlten ihr um die 200mAh! Hier das vorläufige Messergebnis:

  • #1 und #2: 3s-2600mAh/40C -> Test-Rating: 30C++

  • #1 und #2: 3s-2600mAh/50C -> Test-Rating: 40C


Normal folgt der Satz... keinerlei Auffälligkeiten, dass muss ich hier einschränken, da die 40C einen Kapazitätsdefizit von satten 7% (beide übereinstimmend) zeigten. Das änderte sich auch nicht nach den ganzen Extremtest. Super ist, die AGA-Power befanden sich danach immer noch im neuwertigen Zustand!

Ernüchterung kam nach dem Auswerten der Messergebnisse hoch, weil die Erwartungshaltung durch den ersten Test vorgeprägt war. Es herrschten leider unterschiedliche Aussagen (eines zweiten Testers), wodurch der Test durch zwei weitere Diagramme ausgedehnt wurde um sich der Messergbnisse 100% sicher zu sein.
Aber auch das erbrachte keine neuen Erkenntnisse.
Diese AGA-Power sind beide überzeichnet und erreichen nicht die Vorgaben von 40C und 50C.
Auffällig waren zudem die beiden 40C Packs in ihrer Nutzkapazität. Protzten regelrecht die 50C mit reichlich Reserve nach "oben", hätte zu den 40C Packs besser ein 2400mAh Aufdruck gepasst.

Standard 25Ci:  Die AGA-Power driften wenig nach 100% DoD. Sie genießen demnach eine hohe Selektionsstufe. Die max. 0,16V/Z Zellendifferenz zum Entladeende, sind vernachlässigbar gering.  Zusätzlich gut erkennbar, an den fast 100% deckungsgleichen Diagrammen. Die 40C hat deutliche Unterkapazität von über 5% (hier -7%), also indiskutabel hoch! Nur die 50C Packs zeigen wie es richtig ausgehen könnte.
Der DC-Ri ist mit ~6 mOhm zu hoch für eine 40C Zelle, ebenso die 5 mOhm von der 50C. In Verbindung mit der mittleren Spannung und Temperatur, die im Übrigen stimmig verläuft (die 50C ist 7°C kühler), präsentieren die 40C AGA-Power und 50C die Generation eines +10C Overratings!
Hochlast 40Ci Impuls (nur 50C getestet): Das Diagramm soll zeigen, ob die Spezifikation noch okay ist, da die Hochrechnungen nur mit einer Toleranz von +2C bis max. -3C erfolgen kann. Das ist abgeleitet aus der natürlichen Herstellungstoleranz einer Akkuserie (damit kämpft jeder Hersteller) und ist mit ein Grund, warum feinere Abstufungen als 5C völlig unsinnig sind! Hier ist es wichtig, dass die drei Impulseinbrüche nicht unter 3,2V fallen und im Idealfall immer auf gleicher Höhe verlaufen. Dann kann man von einem korrekt gezeichnetem C-Rating sprechen, wenn die Temperatur bei 100% DoD nicht über 65°C ansteigt!  Wobei ein leichter Einbruch noch tolerabel ist beim ersten Impuls von -0,1V gegenüber den folgenden. Resümee: Stimmige Klassifizierung mit 40C!

Hochlast 40Cd Dauerentladung (nur 50C getestet): Ein Diagramm, um auch die letzten Zweifel eines Fehlers auszuräumen. Dabei ist es wichtig, dass die Temperatur nicht über 65°C und der Spannungseinbruch nicht unter die kritische Grenze von 3,2V/Z einbricht. Meine Hochrechnung aus dem Standard-25Ci Diagramm wird voll bestätigt. Der Messwert ergab exakt 40C, weil bei 80%DoD (2080mAh) die 65°C erreicht wurden. (Dabei erwärmt sich der LiPo nach 10s aus dem Inneren noch auf weit über 65°C … bitte nicht unterschlagen!)

Resümee: Im Grunde super Zellen mit in sich tollem Ergbnis, wenn da nur nicht der Aufdruck mit 40C und 50C wäre. Täte DynamicRC die 40C als 30C und die 50C als 40C auszeichnen, wäre ich voll des Lobes! So sind die einfach "nur" überzeichnet und zeigen, wir suchen immer noch "die echte" 50C Zelle!




Stand: Januar 2014

Bild mit vier Diagrammen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü