Turnigy-Graphene - Elektromodellflug Infos

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Turnigy-Graphene

Akku Test > LiPo

Turnigy Graphene vom Hobby-King
LiPos in der 45C bis 65C Klasse



Allgemein

Man war skeptisch bei LiPo-Aufdrucken von 65C (Dauerstrom).
Geprägt aus der Vergangenheit, wurde davon >30% Marketingversprechen abgezogen und schon "passte" es ... irgendwie. Die Tests zur "A-Spec 65C" belegten das (siehe Tests). Hobby-King hat mit dem Typ "Graphene" eine neue Ära von LiPo-Zellen in den Markt gebracht. Sie versprechen Lade- und Lastraten, die schon im Vorfeld auf sich aufmerksam gemacht haben, wie hier bei den F5B Lastmessungen oder auf RC-N (+ff). Schon die Verpackung zeigt eindeutig: Hier habe ich was besonders erhalten, denn ein stabiler Karton beinhaltet einen verschließbaren Samtbeutel, wo die Graphen gut geschützt auf den Einsatz warten (siehe Bild rechts dazu).


Hobby King hat mir zugesichert, dass es sich um Serienpacks handelt!


Nachtest, siehe unten - 12/16


Vorab
Die sechs LiPos wurden mechanisch begutachtet, gemessen und gewogen. Anschließend am Junsi 4010 DUO konditioniert. Meine Vorgaben: 4 x 0,8 Cc (charge) / 2 Cd (discharge) und dessen Diagramme ausgewertet, um im Vorfeld Fehler (Ausreißer/Auffälligkeiten) zu erkennen. Ein 3000 mAh/45C signalisierte dabei Auffälligkeiten (Z2 hatte eine extreme Selbstentladung - Balanceraktivität hoch) und wurde sofort vom Hobby King durch eine neue ersetzt! Danach folgte die erste Kontrollmessung am Junsi-Duo mit 1 Cc Ladung und 5 Cd Entladung. Dabei viel die enorm verkürzte CV-Phase positiv auf (constant voltage, nur um die 3%, s. letztes Diagramm rechts)! Die Ladeeffizients von 2C / 4C / 8C habe ich auf RC-N mal gegenübergestellt.
Die Turnigy-Graphene sind mit bis zu 10C Ladestrom zugelassen.

Anschließend mussten alle LiPos das Standard-Lastdiagramm 25Ci "überleben" um eine erste Einstufung/Einschätzung zu erhalten. Danach folgten weitere Messungen mit einem angepassten Lastdiagramm (65Ci), um den höheren C-Raten (>55C) gerechter zu werden!


Test
Die LiPos sind "edel" verarbeitet. Die Stirn- und Unterseiten schützt ein stabiles Kunststoffband. Die leuchtend rote Farbe ist in der Kombination von Schwarz ein Hingucker. Der Schrumpfschlauch ist Übergebühr dick (sehr stabil) ausgeführt und somit auch schwer. Die Hochstromleitungen sind normal lang und ohne Knickschutz versehen, hochflexibel und lastgerecht ausgeführt. Für die XH-Balancerbuchsen wird normal langes, hochflexibles, Silikonkabel verwendet. Ein Knickschutz ist auch hier nicht vorhanden. Die Akkus werden fertig konfektioniert geliefert, je nach Kapazität mit einer schwarzen Buchse des Typs XT60 oder XT90 und somit unterdimensioniert wer die Lastraten ausnutzen möchte!
Was leisten nun die LiPos? Hier eine Kurzform mit Kommentar in Kursiv von mir:

  • Die Graphene gehören nicht zu den leichteren ihrer Klasse. Auch ihr Volumen sollte beachtet werden. Keine Bewertung, da hier physikalische Gesetze werkeln.
  • Sehr gute Übereinstimmung unterschiedlichster Zellen gleichen Typs. Ein sehr gutes Ergebnis bei derart deckungsgleichen Diagrammen!
  • Super Spannungslage, im Mittel über 3,735V/Z!  Das ist schon eine Hausnummer und führt sogar HV-LiPos ad-absurdum!
  • Sehr kleine Zellendrift auch nach fast 99% DoD (deph of discharge). Das lässt vermuten, dass hier eine gute Vorabselektion beim Zusammenstellen der Packs erfolgt.
  • Der Innenwiderstandskennwert (DC-Ri) ist sehr niedrig. Hier konnte ich derart niedrige Werte errechnen, die woanders erst mit der nächst größeren Zelle erreicht werden.
  • Die Temperatur am Lastende, mit deutlich unter 50°C, ist bisher unerreicht! Niedrigste Werte, aber um die 50°C, konnte ich bisher nur bei meiner APL-V2/45C Referenzzelle messen.
  • Die Hochstrom-Nutzkapazität ist super fair und zeigt keinerlei Auffälligkeiten. Das ist gerade bei den LiPo mit höchsten C-Raten eher selten.
  • Die erste Hochrechnung nach den gesammelten Werten ergibt ein einheitliches Bild. Eine erste C-Raten Einstufung täte ich hier um die 55C ausweisen. Genauer geht es nur mit speziellen Diagrammen.
  • => Ein sehr gutes Ergebnis, da diese Graphene mit Sicherheit erst bei höheren Impulsspitzen ihren wahren Vorteil ausspielen!
  • Anm.: Dabei wurde das Vorwärmen noch nicht berücksichtigt! Dann wäre mit einer Steigerung von mindestens +5C zu rechnen.

Lasteinstufung nach den Hochlastmessungen:

  • 3s-1000mAh/45C - 25Ci Diagramm: 45C
  • 3s-1000mAh/65C - 65Ci Diagramm: 60C
  • 3s-2200mAh/45C - 25Ci Diagramm: 50C
  • 3s-2200mAh/65C - 65Ci Diagramm: 60C
  • 4s-3000mAh/45C - 25Ci Diagramm: 50C
  • 4s-3000mAh/65C - 65Ci Diagramm: 65C

Resümee
HobbyKing hat mit dieser Graphene 45C und 65C einen Volltreffer gelandet! Zugegeben, schwerer und voluminöser als üblich aber die elektrischen Werte sind stimmig und können teilw. sogar hervortreten (besonders die 45C). Klar, die 65C werden nicht durchgängig erreicht aber dennoch ein sehenswertes Ergebnis. Deshalb möchte ich bei der 65C nicht von einer Überzeichnung reden.
Zum Einen ist hier die Nutzkapazität zu nennen, steht's fast 100% DoD! Dann der sehr hohe Spannungsverlauf (meist über 3,72 Volt/Zelle), die so manchen HV-Lipo überflüssig erscheinen lassen. Der Innenwiderstands-Kennwert (z.B. der 2200/65C) von nur 4,3 mOhm täte einer 3300 mAh/45C gut zu Gesicht stehen. Die Temperatur bei beiden, auch der 45C, lag steht's unter 48°C.  ... was bleibt da übrig als Tester ... Gratulation Hobby King, mit dieser Turnigy-Graphene leutet Hobby King eine neue Ära von 65C LiPo-Akkus ein.

Revision (11/2016)
Leider erhalte ich immer mehr Rückmeldungen über eine aufkommende Enttäuschung bzw. Verärgerung auf die Graphene LiPos! Die häufigsten Äußerungen waren bisher: Bei Lieferung weisen sie teilw. eine sehr hohe Drift, oder gar defekte Zellen innerhalb des Packs (unter 2V) auf. Auch macht sich immer stärker die Enttäuschung breit, dass die Zyklenfestigkeit weit hinter den Erwartungen entspricht oder das erwartete Spannungs-Plus (deutlicher Leistungszuwachs) sich nicht einstellt. Das registriere ich mit Sorge! Ich täte mir deshalb einen Nachtest (jetzt noch der 65C) wünschen, denn es kann nicht sein, dass ein Graphene-LiPo-Kauf zur "Glückssache" wird! Vielleicht kontaktiert mich der eine oder andere mal um einen Nachtest zu starten, mit möglichst ähnlichen oder ergänzenden Packs - Hauptsache noch unbenutzt, natürlich sende ich die Packs unversehrt zurück!

Nachmessungen 12/16 (Rechts dazu das achte und neunte Lastdiagramm)
Ich habe von einem Modellbauer angeboten bekommen, dass er mir drei von seinen bestellten 4s-3000mAh/45C Graphene zu Testzwecken zukommen lässt. Das Ergebnis (s. Lastdiagramm) hat leider bestätigt, was von Usern, mir an Beschwerde, nach & nach zugetragen wurde. Auch ist die Nutzkapazität deutlich gesunken, immerhin von leichter Überkapazität (~3050mAh) zu deutlicher Unterkapazität (~ 2850mAh, das entspricht -5%!) und das identisch bei den drei Packs. Ich resümiere daraus, dass mir Hobby-King entweder hoch selektierte Musterzellen hat zukommen lassen (es wurde mir zugesichert, dass es Serienprobanden waren), oder die Fertigungsqualität schlechter geworden ist. Jedenfalls erfüllen diese 45C-Graphene heute nur noch knapp die 45C (errechnet: 40C+) mit deutlicher Unterkapazität und heben sich nicht mehr positiv von der Konkurrenz ab ... im Gegenteil! Die Spannungsdifferenz beim Referenzstrom des 25Ci-Lastdiagramms, belegt es deutlich.


Bitte Beachten
Die Zellenchemie ist auf 65C ausgelegt! Die Dicke und Breite der radialen Hochstromableiter und die Kontaktierungen der Hochstromkabel sind aber technisch begrenzt. Deshalb meine Empfehlung: 65C nicht länger als 20s!



Stand: Juli 2016/Dezember 2016
Die Testlieferung, drei Bilder
Neun Diagramme
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü