ISDT 160W Netzteil - Elektromodellflug Infos

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

ISDT 160W Netzteil

Elektronik Test
ISDT 160W Netzteil - CP16027
auf dem Prüfstand von Staufenbiel/Dirk Marquard

AC/DC Netzteile wandeln unsere Netzspannung 230 Volt-AC (alternating current) in Gleichstrom von z.B. 27 V-DC (direct current) damit unsere Ladegeräte auch stationär funktionieren. Als Universalspannung hat sich 12 VDC oder 24 VDC (hier sind es 27VDC auf die iSDT Charger abgestimmt) etabliert. Dieses kleine Netzteil leistet 160 Watt bei einer festen Ausgangsspannung von 27 V und 6 Ampere Last. Vorzugsweise bildet die Kombi SC-608 und CP16027 eine perfekt abgestimmte Einheit. Natürlich kann das "Kleine" ebenso ein SC-620 (o. ä.) versorgen. Nur dann sollte, in den Ladegerät Power-Einstellungen, die Eingangsleistung auf 160W reduziert werden!

Bitte ergänzend die Fotos rechts anklicken und die Erklärungen darunter lesen.

Der erste Eindruck...
Als ich den Karton öffnete, wundert man sich denn im großen Fach waren die Netzschnur und ein XT60 Verlängerungskabel eingerollt verstaut und im kleinen Fach dann erst das Netzteil... erwartet hatte ich das umgekehrt.
Gefällig sieht es aus  - wie aus einem Guss - und fasst sich wertig an. Das Netzteil weicht ein klein wenig vom Standard ab. Es hat weder einen EIN/AUS Schalter noch weitere Kontrollinstrumente. Lediglich eine kleine, grüne LED informiert, ob das Gerät eingeschaltet ist.
Was iSDT mitliefern sollte, sind selbstklebende Gumminoppen (-füsse). Das habe ich sofort nachgeholt, um die Rutschfreudigkeit zu unterbinden. Auch kann etwas Belüftung unter dem Gerät nicht schaden! Das Ladegerät kann am Netzteil angesteckt bleiben, wenn z.B. per Netz-Schaltleiste das CP16027 Ein-/Ausgeschaltet wird.

Technische Daten:
  • Eingangspannung: 80 VAC bis 264 VAC (47 bis 63 Hz)
  • Ausgangsspannung: 27 VDC stabilisiert
  • Ausgangsstrom: 6 Ampere (Überlastreserve bis 7,4 A)
  • Aktive PFC: vorhanden
  • Kontrollleuchte: ja (grün)
  • Maße (lxbxh, mm): 122 x 56 x 39
  • Gewicht: 350g


Äußerlichkeiten und Innereien...

Das CP16027 ist sehr kompakt gehalten. Das Gehäuse besteht aus Kunststoff. Die Ober- und Unterseite schließt eine Aluplatte, die gleichzeitig als Kühlfläche dient. Eine kleine und leider nicht sehr kräftig leuchtende Status-LED (grün), signalisiert den Betrieb. Mehr gibt es nicht, da das CP16027 auf das nötigste Reduziert wurde. Was mir besonders gefällt ist, dass dieses NT nur passiv gekühlt wird - kein "jaulender" Ventilator vorhanden.

Der Blick ins Innere offenbart hochwertige Technik, dessen Wurzeln von Powered by Mean Well Enterprises stammen. Wer zusätzlich eine USB-Ladebuchse vermisst, findet sie nur beim SC-620 vor.


Technisches gemessen...

Der CP16027 liefert eine feste Spannung von 27 V, die perfekt zu der eigenen Ladegeräteserie abgestimmt wurde.
Die angegebenen Leistungsdaten werden mit deutlicher Reserve übertroffen, was das Diagramm rechts (#3) eindrucksvoll belegt. Hier die Messergebnisse in eine Tabelle zusammen gefasst:




Herausragend sind die Überlastreserve und der sehr geringe Spannungs-Ripple (Spannungsspitzen auf der Gleichspannung), unter Last. Dieses Netzteil erfüllt die DC-Anforderungen, aus Sicht eines Ladegerätes, mit hoher Reserve. Wer technisch nicht ganz unbedarft ist, hat jetzt auch eine Erklärung, warum das Netzteil ohne Ventilatoren auskommt. Der sehr hohe Wirkungsgrad erzeugt kaum Verlustwärme. Hier gerade einmal um die 10 Watt bei Volllast. Auch, dass dieses Netzteilklasse eine aktive Powerfaktor-Korrektur (PFC) integriert hat, ist nicht selbstverständlich!


Lastdiagramme, rechts abgebildet ...
D
as Lastverhalten wurde mit dem UniLog2, direkt am XT60 des Netzteiles angeschlossen, aufgezeichnet. Wie immer bei höchster Auflösung mit 20 Aufzeichnungen (Sample) pro Sekunde. Das gewährleistet auch die Darstellung feinster Strom-/Spannungsspitzen, sofern vorhanden!

Die Last-/Spannungsschwankungen sind sehr gering, hier unter 0,1V. Keinerlei Überschwingen (Spannungsspitzen) beim plötzlichen Lastwechsel messbar. Die Restwelligkeit der Gleichspannung (auch unter Last) ist weit unter der schädlichen Höhe von 0,5 Vpp (peak-to-peak). Es ist ohne Einschränkungen temperaturstabil innerhalb der angegeben Lastdaten ... was will man mehr, denn besser geht es kaum!

Bei Überlast oder einen Kurzschluss schaltet das NT einfach ab (grüne LED aus). Leider hat man keine Rückmeldung über die LED (z.B. blinkt) warum abgeschaltet wurde! Das Netzteil schaltet sich automatisch nach ein paar Sekunden wieder ein.

Außerdem wurde das CP16027 mehrfach unter wechselnden Bedingungen kurzgeschlossen oder mit Kurzschluss einfach eingeschaltet! Es zeigte dabei keinerlei Auffälligkeiten oder gar einen Ausfall. Während des gesamtem Testsumfangs (auch Überlastung) erwämte sich das Netzteil nie besorgniserregend hoch (über 55°C).


Plus/Minus zusammen gefasst ...
+ kompakte Bauform
+ sehr hohe Effizienz
+ hohe Überlastreserve
+ sehr stabile Ausgangsspannung
+ sehr "saubere" Ausgangsspannung
+ passive Lüftung
+ aktive PFC
- keinen Ein-/Ausschalter
- zu schwach leuchtende Status-LED
- keine Errormeldung (z.B. Blinken)
- keine rutschfesten Füße

Resümee: ISDT liefert hier ein 160 W Netzteil der Extraklasse. Wegen der Kompaktheit und völligen Ruhe, auch unter Volllast, eignet es sich hervorragend für den mobilen Urlaubseinsatz. Das CP16027 bietet ausreichend Power, um z.B. einen 6s-4500mAh mit 1,5C oder einen 3s-3200mAh mit 4,5C laden zu können (Beispiele auf den SC-620 bezogen). Nach diesem Test ein klares Urteil: Das CP16027 gehört mit zum Besten was ich unter den kompakten Netzteilen in dieser Preisklasse bisher testen durfte!




Stand:
01/2017

Sechs Gehäusebilder
Fünf Diagramme
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü