GensAce 25C-55C I - Elektromodellflug Infos

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

GensAce 25C-55C I

Akku Test > LiPo > GensACE


GensACE LiPo der 25C und 55C Klasse von GensACE - Teil I



Allgemein:
Die LiPo's werden zu günstigen Preisen angeboten. Sind sehr gut verarbeitet und mit "XH" Balancerbuchse versehen. Die XH Anschlusskabel (Balancer) sind lang ausgeführt und aus flexiblen Silikonkabel realisiert! Zum Schutz der Stirnseite umschließt die Packs ein umlaufendes Kunstoffband. Die Hochstromanschlussleitungen sind ausreichend lang, hochflexibel und lastgerecht dimensioniert. Die GensACE werden fertig konfektioniert mit Deans-Plug geliefert. GensACE empfiehlt für diese LiPos max. 5C Laderate.

Info:
Vorab ein paar "offene" Gedanken zum Testzeitpunkt Juli/August 2011:
Die argressive Werbung auf dem Deutschen Markt und das breit gefächerte Informationsangebot u.a.  in vielen Foren, machten mich hellhörig. Sofort habe ich mir über den "Angebots-Testlink" ein paar Sample ( 3s-1300mAh/25C, 3s-2200/25C, 3s-2650mAh/55C) zukommen lassen und getestet. Neben der guten Verarbeitung (s.o.) viel auf:

Sehr Ungewöhnlich, die 25C Zellen konnte man mit dem Volumen und Gewicht gegenüber der 55C Zellen gleichsetzen! Normal wären mindestens 20g weniger und ein kleineres Volumen bei z.B. der 3s-2200mAh Pack angesagt! Dann, 25C Zellen mit exakt dem Lastspannungsverlauf wie bei den hauseigenen 55C Zellen? Hier liegt der Verdacht nahe, dass gleiche Zellen nur im C-Rating umgelabelt wurden?

Soweit okay, wenn das Standard bleibt und der Preis zum C-Rating angepasst ist, kann das dem Kunden nur recht sein!
... nur wer soll dann die 55C kaufen wenn die 25C genauso gut und sogar günstiger ist? ;-)

Nachdem der Kontakt hergestell war erhielt ich zum weiteren Testen die Sample, je 2 x 25C:
450mAh - 3300mAh - 4000mAh - 5300mAh. (Anm.: Wegen falscher Zolldeklaration musste kräftig nachgezahlt werden.) :-(

Messergebnisse - der ersten Sample (25C und 55C Rating, Lastdiagramm 1):
Auffällig waren die Übereinstimmung der Spannungsverläufe trotz 25C zum 55C LiPo, normal wären hier deutliche Unterschiede zu sehen. So repräsentatierten die Sample eine sehr gute 35C Zelle. Die 55C war ganz klar überzeichnet und 25C Understatemant pur! (s. Lastdiagramm 1) Der DC-Ri, die Spannungslage und die Temperatur zeigten sich stimmig gegenüber anderen guten 35C Zellen.
Die Nutzkapazität war topp mit satten 100% Ausbeute!

Messergebnisse - der zweiten Sample (25C-Rating, Lastdiagramme 2-7):
Vorweg das schwächste Glied: Die 450mAh ist indiskutabel und sollte wie ich meine, als 350mAh/25C deklariert werden. Größe und Gewicht würden stimmen - die Daten anschließend auch!
Unverständlich; eine Nachfrage bei GensACE klärte diesen Umstand nicht, sie wird wohl weiterhin als 450mAh angeboten.

Die 3300mAh/4000mAh und 5300mAh zeigen sich propper. Satte Spannungslage, niedriger DC-Ri und niedrige Temperaturen deuten auch hier auf Understatment. Jedenfalls zeigen die ermittelten Daten eher eine sehr gute 30C+ (kratzt an 35C) als 25C Zelle - was für diese Sample spricht wenn diese Qualität beständig bleibt!

Nicht so erfreulich ist der Kapaqzitätsverzicht, der sich im Mittel bei 4% und bei der 5300mAh sogar bei 8% einpendelt - das konnte die erste Testmarge besser (s.o.)!
Ebenso die Zellendrift, die im Mittel zwischen 0,3V bis 0,4V zum Entladeschluss lag und außerhalb des Normalen liegt (s. Diagramm 3)!
Das Nachmessen der zweiten Marge zeigte Übereinstimmung in der Fertigung, hier gab es keine Ausreißer!

Beim ersten Lastimpuls, noch kalte Zelle, bricht die Spannung nicht unter 3,6V/Z ein. Der letzte Lastimpuls (bei 80%) verfehlt nur knapp die 3,5V/Z Marke. Das zeigt insgesamt, hier schlummern noch Reserven in der Impulsbelastung! Sehr cool präsentieren die sie im Lastmarathon und werden nie kritisch heiß – immer unter 52°C. Damit können die auch dort eingesetzt werden, wo keinerlei Kühlung unter Hochlast möglich ist. Überhaupt sind die gesamten Lasteinbrüche gering ausgeprägt mit unter 0,20V/Z. Daraus resultieren auch die sehr niedrigen Innenwiderstände in der 25C Klasse.

Kurz:
Die GensACE zeigen sich zwar ohne Kompromisse aber mit Argwohn im Hinterkopf (so bei mir).
Bleiben die so, würde ich diese 25C Zellen als Tipp benennen! Nur das vermag ich nicht vorherzusehen, es wird uns die Zukunft aber lehren ...



Shortened form information:
- skillfully made
- well balanced wiring (as far as the current’s load is concerned)
- The whole surface protected, all-over protected with shrink tubing
- Balancer-silicon-cables
- Cables running parallel to each other (or: Power lines brought out opposite)
- no kink protection of the balancer wiring
- XH Balancer switch
- plastic tape covering the surface

Technical data:
450mAh/25C - oversubscribed, which 450mAh present themselves as 350mAh, good agreement with the second pack.
Recommendation: we should declare more than 350mAh, they would have the data of a typical cell 25C!

3300mAh/25C - understatement at 25C, Data from a 30C+, high voltage at high current,
low DC resistance, low temperature, about 4% under-capacity, good agreement with the second pack

4000mAh/25C - understatement at 25C, Data from a 30C+, high voltage at high current,
low DC resistance, low temperature, about 5% under capacity(!), good agreement with the second

5300mAh/30C - real data of a 30C+, high voltage at high current, low DC resistance,
low temperature, almost 8% under capacity (extremely!), good agreement with the second pack.
Recommendation: we should declare more than 5000mAh!



Stand: September 2011


Zwei Test-Lieferungen
Sieben erweiterte Diagramme
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü